Feministische Filmreihe

Arbeit – Feminismus – Klappe auf

Der Feminismus arbeitet in den Führungspositionen und die Arbeit ist nun endlich feminisiert. Haben wir was wir wollten? Schauen wir doch in ältere Zeugnisse des feministischen Films, in aktuelle Dokumentationen der Arbeitswelten und auf Zelluloid gebannte feministische Kämpfe. „Klappe auf“ lautet wohl am ehesten die Antwort auf globalisierte Arbeitsteilung, rauschende Abstürze und uneingelöste Utopien.
Diese Reihe wurde in Zusammenarbeit mit der queer-feministischen Gruppe rapidas kuratiert. In Kooperation mit der Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg und gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung Hamburg.

zum Programm im B-Movie